Politisch Handeln

Zukunft.Gestalten.Jetzt! – Politisch Handeln für Umwelt- und Klimaschutz. Fortbildung und Coaching für junge Menschen durch Umweltbildungszentren

Projektbeschreibung
Die deutliche Mehrheit junger Menschen ist politisch interessiert und empfindet Umwelt- und Klimaschutz als eine der wichtigsten gesellschaftlichen Aufgaben. Viele sind bereit sich zu engagieren. Dafür benötigen sie Wissen über Entscheidungsprozesse sowie Handlungskompetenzen für politisches Engagement. Dies wird in bestehenden Bildungsprogrammen nur selten gefördert. Parallel artikulieren BNE-Akteur*innen immer häufiger, dass Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) politischer werden sollte. Neben den bisher häufig thematisierten Handlungsansätzen individuellen Konsums soll auch politisches Engagement angeregt und unterstützt werden, u.a. in den wichtigen Schlüsselfeldern Energie, Ernährung und Mobilität. Wie also können junge Menschen darin unterstützt werden, sich politisch für Klima- und Umweltschutz zu engagieren? Und welche Rolle können Umweltbildungszentren (UBZ) und weitere BNE-Akteur*innen dabei einnehmen?

In unserem Projekt möchte die ANU diese Fragen praktisch erproben: Wir unterstützen junge Menschen darin, sich Kompetenzen für politisches Engagement anzueignen und Erfahrungen im politischen Handeln zu machen. Gemeinsam mit UBZ, jungen Menschen und weiteren Expert*innen entwickelt ANU dazu einen Workshop „Politisch Handeln – aber wie?!“ und führt diesen mit mindestens 10 UBZ und jungen Menschen im Alter zwischen 14 bis 25 Jahren durch. Inhalte sind u.a. Beispiele politischen Engagements aus Umwelt- und Klimaschutz, das Kennenlernen von demokratischen Entscheidungsprozessen, eigene politische Handlungsmöglichkeiten und die Aneignung von Fähigkeiten, um selbst politisch aktiv zu werden. In 7 Teams setzen junge Menschen im Anschluss eine eigene politische Aktion um. Dabei werden sie durch ANU, UBZ und externe Referent*innen in einem Coaching und durch Vernetzung unterstützt.

Laufzeit
Juli 2022 bis März 2024

Kontakt
Annette Dieckmann (Leitung)
Julia Pesch (Referentin)

ANU-Bundesgeschäftsstelle
Kasseler Str. 1a
60486 Frankfurt am Main

Tel. 069-977 833 90

Förderhinweis
Dieses Projekt wird gefördert durch das Umweltbundesamt und das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz. Die Mittelbereitstellung erfolgt auf Beschluss des Deutschen Bundestages.
Die Verantwortung für den Inhalt dieser Website liegt beim ANU Bundesverband e.V.