Newsbeitrag anzeigen

ANU zu Gast bei Bundespräsident Joachim Gauck

"Und wie machen Sie die Welt besser?" fragte der Bundespräsident die ANU-Vorsitzende Annette Dieckmann bei der Eröffnung der Woche der Umwelt im Park des Schlosses Bellevue. Er reichte dabei eine blaue Weltkugel weiter, die er soeben von jungen Menschen der Initiative "Zukunft selber machen" erhalten hatte. Damit war eine weltweite Kampagne #selfmadefuture gestartet worden. Die Woche der Umwelt wird vom 7.-8. Juni 2016 durch den Bundespräsidenten in Zusammenarbeit mit der Deutschen Bundessitftung Umwelt (DBU) veranstaltet. Die ANU präsentiert dort unter 170 ausgewählten Ausstellern Ergebnisse des Projekts "Vom Handeln zum Wissen - Umweltzentren als Change Agents einer Transformation von unten". Dabei stehen Themen wie Reparaturcafes, Kleidertauschparties und Solidarische Landwirtschaft sowie die Ansprache junger Wandelbegeisterter mit modernen Medien im Mittelpunkt.

Die persönliche Antwort von Annette Dieckmann: sie mache die Welt ein Stück besser, indem sie ihre Freude an der Natur und den wildlebenden Pflanzen- und Vogelarten in Frankfurt/M. ihren Bekannten zeige. Ganz praktisch tausche sie in einem Gemeinschaftsgarten Saatgut seltener Gemüsesorten sowie Rezepte für Pflanzerde ohne Torf.

 

Foto: © DBU/Ausserhofer/Weigelt