Newsbeitrag anzeigen

Suffizienz und Postwachstum

Bei einigen scheint der Corona-Lockdown Fragen und Gedanken aufgeworfen zu haben, die auch im Fokus der Suffizienz- und Postwachstumsdebatte stehen: Was braucht es, um zufrieden zu sein? Wie viel ist genug? Und auf was kann ich auch verzichten? Fragen, die bei einem selbst anfangen, aber auch gesamtgesellschaftlich und systematisch gedacht werden müssen. Ziel des Postwachstumskonzepts ist eine Wirtschaft, die nicht an Profit und grenzenlosem Wachstum, sondern an Mensch und Natur ausgerichtet ist. Der Weg dorthin soll bewusst, demokratisch und fair beschritten werden. Nicht wie aktuell aufgrund einer Krise und mit dramatischen Folgen.

Bereits auf den Weg gemacht in Sachen Bildung für Postwachstum und Suffizienz hat sich beispielsweise der Nationalpark Schwarzwald. Wie er dabei die Methode der „Philosophischen Gesprächsführung“ in seine Angebote integriert, erfahren wir in dieser ÖPN-Ausgabe von Svenja Fox. Außerdem berichtet Julia Pesch, wie der ANU Bundesverband die Themen Suffizienz und Postwachstum derzeit angeht und mit Umweltzentren im ländlichen Raum zusammenarbeitet.