Fortbildungsreihe

Natürlich sozial - Resilienz, Partizipation und Inklusion in Umweltbildung und BNE


Angebote in Umweltbildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) können junge Menschen in ihrer Persönlichkeitsbildung stärken und das soziale Lernen und die Bindung von Kindern und Jugendlichen untereinander fördern. Sie tragen damit auch zur Bewältigung der Pandemiefolgen bei.
Doch wie gelingt es Umweltbildner*innen insbesondere Kinder und Jugendliche zu erreichen, die etwa aufgrund schwieriger Lebensverhältnisse oder einer physischen oder psychischen Beeinträchtigung vor besondere Herausforderungen durch die Pandemie gestellt wurden und werden?
Antworten auf diese Frage bietet die Online-Fortbildungsreihe „Natürlich sozial – Resilienz, Partizipation und Inklusion in Umweltbildung und BNE“, die im Rahmen des ANU-Projekts „AUF!blühen – mit Umweltzentren aus der Krise wachsen“ stattfindet. Multiplikator*innen der außerschulischen Umweltbildung und BNE erhalten darin:

  • Hintergrundinformationen zu den Folgen der Coronapandemie für Kinder und Jugendliche,
  • Anknüpfungspunkte, wie Kinder und Jugendliche in Risikolagen und mit Beeinträchtigung stärker im Bildungsangebot beteiligt werden können und
  • Impulse für die Erstellung von Kinderschutzkonzepten für das eigene Angebot.

Die kostenlose Fortbildungsreihe wird im Rahmen des Programm AUF!leben – Zukunft ist jetzt. der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung mit Mitteln des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.

Anmeldung: Die Fortbildungen finden online via Zoom statt. Die Zahl der Teilnehmenden ist begrenzt. Eine Teilnahme an der gesamten Fortbildungsreihe oder an einzelnen Veranstaltungen ist möglich. Eine Anmeldung bis drei Tage vor Veranstaltungstermin ist erforderlich. Anmeldung unter: https://survey.lamapoll.de/Anmeldung-AUFbluehen-Fortbildungsreihe/

Termine

+++ Terminänderung: Leichte Sprache (Teil 1) wurde vom 01. auf den 14. Juni und (Teil 2) vom 14. auf den 15. Juni verschoben +++

  • 24. Mai, 15-18 Uhr: Was Partizipation leisten kann - Kinder und Jugendliche in Risikolagen beteiligen
  • 01. Juni, 15-18 Uhr: Kinderschutzkonzepte für Bildungsanbieter - eine Einführung
  • 14. Juni, 15-18:30 Uhr (Teil 1) & 15. Juni, 15 - 18:30 Uhr (Teil 2): Leichte Sprache - gar nicht so leicht? Einführung in die Verwendung Leichter Sprache
  • 21. Juni, 15-18 Uhr: Umweltbildung inklusiv? Veranstaltungen für Teilnehmende mit Beeinträchtigung
  • 27. Juni, 15-18 Uhr: Resilient durch die Pandemie - Kinder in Krisenzeiten begleiten

Programm

Programm_-_Fortbildungsreihe_-_Natuerlich_sozial.pdf

235 K