Fachtagung Dortmund

"Klimaschutz in Schule und Kommune. Städte, Kreise und Gemeinden als Lernorte für den praxisnahen Unterricht"

Datum: 21.03.2019, 9:30-17:00 Uhr

Wie können kommunaler Klimaschutz und schulische Bildung für nachhaltige Entwicklung erfolgreich zusammenarbeiten?

Zum Abschluss des Projekts "LeKoKli" stellen wir Erfahrungen aus Recherchen, Werkstätten sowie Reallaboren und Fortbildungen vor. Wir möchten mit Ihnen diskutieren: Welche Ideen überzeugen und lassen sich übertragen und verstetigen? Wir bieten Vorträge, Diskussionsforen und einen Marktplatz guter Projekte.

Weitere Informationen zu den Themen der Fachtagungen sowie zum Projekt finden Sie hier.

Anmeldung
Bitte melden Sie sich bis zum 06.03.2019 online an: zur Online-Anmeldung

Weitere organisatorische Informationen

Programm

9:30        Eintreffen                  
              Anmeldung & Besuch des "Markts der Möglichkeiten"
10:00      Begrüßung und Einführung
              Dirk Schröder-Brandi, e.u.[z.]
              Annette Dieckmann, ANU
              Grußwort
              Susanne Braun-Bau, Ministerium für Schule und Bildung des Landes NRW

10:30      Das LeKoKli-Reallabor Arnsberg                  
              Sebastian Witte, Stadt Arnsberg, Klimaschutzbeauftragter
              Tino Klein, Sekundarschule am Eichholz, Arnsberg
10:50      Ergebnisse des Projekts "LeKoKli"
              Dirk Schröder-Brandi, e.u.[z.]
              Michael Danner, Kommunikation für Mensch & Umwelt

11:20      Kaffeepause
            
11:40      Herausforderung Klimawandel - können wir uns ändern?                  
              Prof. Felix Ekardt, Universität Rostock und Forschungsstelle Nachhaltigkeit und
              Klimapolitik           

12:10      Kleingruppen zum Austausch
12:30      Einführung in das Nachmittagsprogramm

12:45      Mittagessen

              In der Mittagspause
              Markt der Möglichkeiten: Projekte stellen sich vor
              "Speakers Corner": Offener Raum für Kurzbeiträge der Teilnehmenden

14:30      Engagiert im Lernfeld Kommune
              Foren mit integrierter Kaffeepause (ausführliches Programm folgt)
                    1. Lokale Klimaschutzthemen im Unterricht
                       
Welche Klimaschutzthemen bieten sich in welchen Unterrichtsfächern oder
                        Kursen der Sekundarstufe an? Und wie können lokale Aspekte und
                        Fragestellungen im Kontext einer nachhaltigen Entwicklung darin aufgegriffen
                        werden? Es werden mögliche fachliche Ansätze auch vor dem Hintergrund der
                        Kernlehrpläne vorgestellt und diskutiert.
                    2. Transformative Lernmethoden  
                       
Es werden ausgewählte Methoden und Ansätze des transformativen Lernens
                        vorgestellt, die lokales Handeln für Nachhaltigkeit von jungen Menschen
                        initiieren und fördern.
                    3. Partnerschaften und Unterstützungsstrukturen      
                       
Betrachtet werden die Rollen und Erwartungen der verschiedenen Partner und
                        Ebenen: Kommune - Schule - außerschulische Akteure und überregionale
                        Unterstützungsstrukturen. Welche Ansatzpunkte finden sich im System der
                        jeweiligen Partner? Und welche Bedingungen tragen zum Erfolg der
                        Zusammenarbeit bei?
                    4. Beteiligung von Schüler*innen am lokalen Klimaschutz
                       
Es werden Wege der aktiven Beteiligung von Schüler*innen am lokalen
                        Klimaschutz in Quartier, Gemeinde und auf Kreisebene aufgezeigt. Welche
                        Beteiligungsformen funktionieren gut? Was verschafft Einblicke in
                        demokratische und wirtschaftliche Strukturen in angemessenem Rahmen?
                        Welche Barrieren und Hindernisse treten auf und wie lassen sie sich
                        überwinden?

16:30      Was kommt ins Gepäck?
              Resümee
17:00      Ende der Tagung

Organisatorisches

Tagungsort
Evangelisches Tagungshaus Reinoldinum
Schwanenwall 34
44135 Dortmund

Kosten
Die Teilnahme ist kostenfrei, die Tagungsverpflegung inbegriffen, Schüler*innen erhalten einen Reisekostenzuschuss.

Für Fragen steht Ihnen das Team der ANU per Email unter lekokli(at)anu.de oder telefonisch unter 069 977 833 9 0 zur Verfügung.

Downloads
Tagungsprogramm-Flyer Dortmund als pdf

Projektträger

Tagungsveranstalter

In Kooperation mit

Gefördert durch: