Planetarium und Ökostation Freiburg: "Vom Blauen Planeten ins Grüne Klassenzimmer"

Am Freiburger Richard-Fehrenbach-Planetarium werden mit finanzieller Unterstützung der Deutschen Bundesstiftung Umwelt Multimedia-Shows zu Umweltthemen und ein "Planetariumscurriculum Ökologie" erstellt. Alle Vorführungen und Materialien wie Dias, Videoszenen und Computeranimationen stehen anderen Planetarien und Bildungseinrichtungen zur Verfügung. Das Freiburger Planetarium hat den Themenkomplex Klima, Sonne und Atmosphäre gewählt, da dieser besonders gut zu der Erwartungshaltung des Publikums, insbesondere Schulklassen ab der 7. Klasse und Erwachsenengruppen, paßt. Die Themen sollen "etwas mit Astronomie zu tun" haben, die Phänomene naturwissenschaftlich korrekt und allgemeinverständlich dargestellt werden. Die Ursachen der globalen Umweltprobleme wie dem Treibhauseffekt oder dem Ozonloch sind ohne solarterrestrische Betrachtungen kaum umfassend zu verstehen und zu vermitteln. Die Multimedia-Shows erläutern aber nicht nur naturwissenschaftliche Fakten, sondern fördern auch Umweltbewußtsein und geben Denkanstöße für eine Ethik gegenüber dem Sein und zeigen Handlungsperspektiven wie die vermehrte Nutzung von Sonnenenergie oder die Änderung des Konsumverhaltens auf. Die Themen werden im Planetarium in Form unterhaltsamer audio-visueller Programme von 50-60minütiger Länge erzählt. Bisher zur Verfügung stehen "Sternkraftwerk Sonne und das Klimaexperiment: Nach uns die Sintflut? Die zwei-jährige Erfahrung des Projekts zeigte, daß die - oftmals nicht freiwilligen - Besucher die Shows zwar beeindruckend und anregend fanden und daß sowohl Wissen vermittelt als auch emotionale Betroffenheit hergestellt werden konnte. Was aber schließlich fehlte, war der Bezug zur eigenen Person. Diesen Bezug zum Zuschauer als lernende und später handelnde Person gelingt etwa einem Umweltzentrum wesentlich besser. Diese Erkenntnis führte zu der besonders fruchtbaren Kooperation zwischen dem multimedial-operierendem Bildungsträger Planetarium und der praxis- und personenbezogenen Bildungseinrichtung der Ökostation Freiburg. Ergebnis dieser Kooperation ist das vier-stündige Programm "Vom Blauen Planeten ins Grüne Klassenzimmer", dessen Ziel es ist, Klimaschutz und Sonnenenergie den Besuchern umfassend näherzubringen. Nach dem naturwissenschaftlichen Einstieg im Planetarium erhalten die Themen in der Ökostation Alltagsrelevanz. Dort wird Klimaschutz und Sonnenenergienutzung zum Anfassen und Mitmachen dargeboten und ein Forum bereitgestellt, um auch die vielfältigen politischen und sozioökonomischen Aspekte des Umweltschutzes anzusprechen. Durch diese aktive Aneignung von Wissen, durch den zum Teil spielerischen Lernansatz wird die globale Sichtweise des Planetariums umgesetzt zu einer lokalen, persönlich relevanten Erfahrungsform: "Auch ich kann etwas bewirken, kann beitragen zum Schutz der Umwelt".

Kontakt: Martin Storksdieck, Planetarium Freiburg, Friedrichstr. 51, 79098 Freiburg, Tel: 201-7830, Fax: 276099, Email: spleiss(at)ruf.uni-freiburg.de