Europäischer Dachverband in Planung

Die VII. Europäische Umweltbildungskonferenz fand vom 26.-30. September in der norditalienischen Stadt Udine statt. Den mehr als 300 TeilnehmerInnen aus insgesamt 35 Ländern bot die "Villa Manin di Passariano" dabei einen würdigen Rahmen. Thema der Veranstaltung war "Network of Networks" der Umweltbildung in Europa. Es hat sich gezeigt, dass es in vielen Ländern Europas Netzwerke verschiedenster Art rund um die Umweltbildung gibt. Deutlich wurde auch, dass die meisten davon zur Unterstützung das Internet nutzen. Am Ende der Tagung plädierten die KonferenzteilnehmerInnen einheitlich dafür, neben den im zweijährigen Turnus stattfindenden europäischen Konferenzen eine feste Institution - eine Art Dachverband für die europäische Umweltbildung - ins Leben zu rufen. Hierzu bildete sich eine internationale Arbeitsgruppe, die Gründung ist anlässlich der europäischen Umweltbildungskonferenz im Jahr 2002 in Gent/Belgien geplant. Wer sich aktiv an dieser Planungsgruppe beteiligen möchte, melde sich bitte beim ANU Netzwerk. Viele verschiedene Ansätze für Netzwerkarbeit wurden vorgestellt, wobei das ANU Netzwerk unter seiner nationalen Internetplattform www.umweltbildung.de als das umfassendste anzusehen ist. Die zahlreichen Anerkennungen zeigen dem ANU Netzwerk-Team, dass es sich auf dem richtigen Weg befindet. (rb)

Kontakt: ANU Netzwerk, Ralf Behrens, c/o TUHHTechnologie GmbH, Schellerdamm 4, D-21079 Hamburg, Fon ++49/(0)40/766180-56, Fax -48, E-mail netzwerk(at)anu.de, www.umweltbildung.de