Umweltbildung an Schulen

Unter dem Titel "Global denken - lokal handeln. Die Zukunft gestalten lernen" hat das niedersächsische Kultusministerium neue Empfehlungen zur Umweltbildung in allgemeinbildenden Schulen veröffentlicht. Sie enthalten gut gegliedert und mit vielen Schwarzweiss-Fotos versehen die wichtigsten Themen mit ihren Bezügen zu den Rahmenrichtlinien sowie viele Beispiele zur Unterrichtspraxis. Das Material bringt auf 180 Seiten viele Informationen; darunter zur Schulprofilentwicklung, Öffnung von Schulen, Zusammenarbeit mit außerschulischen Partnern, Schulnetze, Patizipationsmöglichkeiten von Kindern und Jugendlichen sowie zur Lehreraus- und fortbildung in Niedersachsen.

Kontakt: Dr. Jens Reißmann, Kultusministerium, Schiffgraben 12, D-30159 Hannover, Fon ++49/(0)511/120-7330, E-Mail poststelle(at)mk.land-ni.dbp.de