Startseite

Dr. Hermann Diekmann verstorben

„Sein Herz schlug für die Umweltbildung“

Die ANU trauert um den Wegbereiter, Mitbegründer und langjährigen Vorstand ihres Bundesverbandes.

Hermann Diekmann gründete 1980 das Biologiezentrum Bustedt in NRW und war dessen langjähiger Leiter. Doch sein Interesse ging weit über sein regionales Wirken hinaus. Er gab den Anstoß zur Vernetzung der Umweltbildungszentren in Deutschland, als er im September 1988 andere Bildungseinrichtungen zur... [mehr]

ökopädNEWS Juni 2020

Suffizienz und Postwachstum

Bei einigen scheint der Corona-Lockdown Fragen und Gedanken aufgeworfen zu haben, die auch im Fokus der Suffizienz- und Postwachstumsdebatte stehen: Was braucht es, um zufrieden zu sein? Wie viel ist genug? Und auf was kann ich auch verzichten? Fragen, die bei einem selbst anfangen, aber auch gesamtgesellschaftlich und systematisch gedacht werden müssen. Ziel des Postwachstumskonzepts ist eine... [mehr]

Position der Dachverbände

Umsetzung des Koalitionsbeschlusses an Realität der Bildungsanbieter orientieren

Mit dem Ergebnis des Koalitionsausschusses kommt nun Hilfe für die gemeinnützigen Jugend- und Bildungshäuser. Soll diese Hilfe wirklich greifen, sind einige Korrekturen vonnöten. Deshalb fordern die Verbände, an der Ausgestaltung der Hilfe zur Überbrückung (Punkt 13) und zur Stabilisierung gemeinnütziger Organisationen (Punkt 15) beteiligt zu werden. Die Realität der Bildungsanbieter muss bei den... [mehr]

Filmclip mit Appell an Bundespolitik

Häuser der Jugend- und Familienbildung brauchen schnellen Rettungsschirm

Die ANU appelliert mit 15 weiteren Verbänden an die Bundespolitik, den geplanten Rettungsschirm für Häuser der Jugend- und Familienbildung jetzt sofort zu beschließen. Auf Grundlage der von den Verbänden gemeinsam erhobenen Ausfallzahlen hatten Mitglieder des Finanz- und Haushaltsausschusses sowie Vertreter des BMFSFJ im April einen Rettungsschirm entwickelt. Die Häuser, die als Gemeinnützige... [mehr]

ökopädNEWS April 2020

Narrative und Erzählungen in der BNE

Aus der Zukunft aufs Jetzt zurückschauen und rückwärts staunen, was sich alles zum Positiven gewendet hat, was geklappt hat, was gut war. Mit diesem transformativen, erzählerischen Lernen beschäftigt sich diese ÖPN-Ausgabe. Die Kraft der Erzählung brauchen wir nicht nur in Corono-Zeiten. Wir brauchen sie auch innerhalb des Nachhaltigkeitsdiskurses und in der Bildung für nachhaltige Entwicklung.... [mehr]

Appell der Dachverbände DNR, Klima-Allianz Deutschland und VENRO

Schutz gemeinwohlorientierter Organisationen in Corona Krise

Die Dachverbände aus Umwelt- und Klimaschutz und der entwicklungspolitischen NGO zeigen in einem gemeinsamen offenen Brief an die Bundesregierung den dringenden Handlungsbedarf zum Schutz von gemeinwohlorientierten Organisationen auf und apellieren an mehrere Ministerien, sich für ein Bund-Länder-Hilfsprogramm einzusetzen. Im Brief werden neun konkrete Punkte aufgezeigt, die von unbürokratischen... [mehr]

Jubiläum ANU Bundesverband

3 Jahrzehnte ANU - 3 Fragen an...

Dieses Jahr wird der ANU-Bundesverband 30 Jahre alt! Ein Grund, einen kleinen Rückblick auf die letzten Jahrzehnte zu werfen. Ab März erscheinen alle 2 Monate Interwiews von ökopädNEWS-Redakteurin Larissa Donges mit Wegbegleiter*innen aus ANU Vorständen und Mitgliedern. Los geht’s mit einem Rückblick auf das 1. Jahrzehnt der ANU von Jürgen Forkel-Schubert und Martina Fleckenstein. [mehr]

Corona-Pandemie

Infosammlung zur Corona-Krise für Umweltbildungsanbieter

Die ANU sammelt Informationen zu finanziellen Soforthilfen und weitere Ideen zum Umgang mit den Einnahmeausfällen und zum solidarischen Engagement. [mehr]

Corona-Pandemie

ANU fordert Soforthilfen für Umweltbildungseinrichtungen und Selbständige

Wegen des Stillstands der Veranstaltungen und der Einnahmeausfälle in der außerschulischen Umweltbildung durch die Schließung von Schulen, Kitas und Bildungshäusern hat die ANU sich in einem Schreiben an die Bundesregierung gewendet. Die Situation der außerschulischen Umwelt-Bildungseinrichtungen und selbstständigen Honorarkräfte in diesem Bereich ist zum Teil existenzbedrohend, da die Ausfälle... [mehr]

Eingeschränkte telefonische Erreichbarkeit

ANU Bundesgeschäftsstelle in Frankfurt im Homeoffice

Aufgrund der Corona-Pandemie befinden wir uns vorsorglich im Homeoffice, weshalb wir nur eingeschränkt telefonisch erreichbar sind. Erreichen können Sie uns per Email an bundesverband@anu.de, wir melden uns dann schnellstmöglich bei Ihnen.

In dringenden Fällen können Sie uns auch weiterhin telefonisch unter folgenden Nummern erreichen: [mehr]

Pandemie

Infosammlung zur Corona-Krise für Umweltbildungsanbieter

Bitte vormerken: Termin ANU-Bundestagung

Am 2. Dezember findet in Frankfurt die bundesweite ANU-Fachtagung zum Thema "Interkulturalität außerschulischer Bildungsorte im Naturschutz" statt. Die ANU-Mitglieder werden am Vortrag, 1.12., zur Mitgliederversammlung eingeladen.

ANU-Fortbildung am 3. März 2020 in Frankfurt/Main

"Suffizienz und Postwachstum - Bildungsmethoden und -formate für den ländlichen Raum"
Weitere Infos

ANU-Fachtag und Mitgliederversammlung am 6.12.19 in Frankfurt/M.

Thema "Postwachstum und Klimaschutz". Zur Dokumentation

Frankfurter ANU-Geschäftsstelle ab Januar 2019 mit neuer Telefonnummer

Tel. 069 977 833 9-0 Mehr Info  

Die ANU ist als Netzwerk im UNESCO-Weltaktionsprogramm Bildung für nachhaltige Entwicklung ausgezeichnet

Aus den ANU-Projekten:

Tagungen "Klimaschutz in Schule und Kommune"

 Dokumentationen der Tagungen in in Dortmund, Hannover und Frankfurt/M

ANU-Website zu Umweltbildung und BNE mit Geflüchteten

Unter www.umweltbildung-mit-fluechtlingen.de präsentiert die ANU eine Landkarte des Engagements, Praxisbeispiele und Materialien.

Dokumentation ANU-Bundestagung 2017

Über 100 TeilnehmerInnen setzten sich mit Gelingensbedingungen und Stolpersteinen ihrer inter-kulturellen Arbeit mit Geflüchteten auseinander. Zur Dokumentation auf www.umweltbildung-mit-fluechtlingen.de


Neun animierte GIF-Dateien zum Download

ANU auf Facebook und Twitter