Fortbildung: Draußenschule

Ausgabe direkt auswählen:

Suchen in allen Ausgaben:

ökopädNEWS
Dezember 2021: Digitalisierung & BNE
Ausgabe Nr. 317

vorheriger Artikel | Inhaltsverzeichnis | nächster Artikel

Wissenswertes

Fortbildung: Draußenschule


Jede Woche vormittags das Schulgebäude als gesamte Klasse verlassen. Statt Tafel, Heft und Arbeitsblättern, dann Bäume, Matsch und Vogelgezwitscher für alle. Welches Kind träumt nicht davon? Dass dies durchaus auch im Regelunterricht möglich ist, zeigen seit 12 Jahren rund 800 Klassen aus 20 Schulen in Niedersachsen, Hamburg und Schleswig-Holstein, die dort mit dem Konzept der Draußenschule das Lernen nach draußen verlegen. Die Drau­ßen­schule beschreibt ein schulpä­dago­gisches Kon­zept, bei dem Schul­klassen im gesamten Schuljahr einmal pro Woche den Klassen­raum verlassen und regionale Natur- und Kulturräume aufsu­chen. In der Fortbildung der Naturschule Deutschland am 11. und 12. Februar 2022 in Hamburg lernen die Teilnehmenden anhand erprobter Praxis­bausteine, wie sich Fachanfor­de­rungen und Naturbildung durch das Konzept der Draußenschule verbinden lassen. Die Chancen dieser Unterrichtsform werden genauso thematisiert wie mögliche Stolper­steine und Herausforderungen auf dem Weg zur Draußenschule. Anmelde­schluss ist der 11.01.22.

www.kurzelinks.de/Draussenschule

Nächster Artikel: NABU|naturgucker-Akademie