Nachhaltig = normal?

Ausgabe direkt auswählen:

Suchen in allen Ausgaben:

ökopädNEWS
Juni 2020: Suffizienz und Postwachstum
Ausgabe Nr. 308

vorheriger Artikel | Inhaltsverzeichnis | nächster Artikel

Neues von ANU und Umweltzentren

Nachhaltig = normal?


Im April 2020 ist das neue ANU-Projekt „Wandel von Normalitätsvorstellungen in digitalen Lebenswelten durch Umweltbildungszentren und junge Men-schen – Fokus Klimaschutz & nachhaltige Lebensstile“ (DINOA) gestartet, das durch das Umweltbundesamt und das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit gefördert wird. Es beschäftigt sich damit, wie die aktuellen Normalitätsvorstellungen junger Menschen in den Bereichen Reisen, Kleidung, Mode und Ernährung hin zu mehr Nachhaltigkeit befördert werden können. Und wie können Social-Media-Kanäle von jungen Menschen dazu genutzt werden, nachhaltige Handlungsalternativen und –erzählungen zu verbreiten und attraktiv zu machen?

www.umweltbildung.de/dinoa.html

Nächster Artikel: Digitales Umweltbildungsangebot