3 Jahrzehnte ANU - 3 Fragen an

Dieses Jahr wird der ANU Bundesverband 30 Jahre alt! Ein Grund, zu feiern und einen kleinen Rückblick auf die letzten Jahrzehnte zu werfen.

Ab diesem Monat werden wir zeitlich im Wechsel mit den ökopädNEWS alle 2 Monate ein schriftliches Interview mit je 2 Personen veröffentlichen, die die ANU in den letzten 30 Jahren begleitet haben.

Los geht´s mit einem Rückblick auf das 1. Jahrzehnt der ANU:

Jürgen Forkel-Schubert

Lieber Jürgen, schauen wir zurück auf die ersten ANU-Jahre 1990-2000. In Berlin war gerade die Mauer gefallen, auf dem Erdgipfel in Rio de Janeiro wurde die Agenda 21 beschlossen und über Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) sprachen noch die wenigsten.
1. Warum und wie wurde die ANU gegründet?  Es gab bereits seit 100 Jahren einige außerschulische Bildungseinrichtungen, in der Schule aber wurde das Thema Umwelt kaum aufgegriffen. Viele Lehrkräfte wollten ... weiterlesen

Martina Fleckenstein

1. Liebe Martina, aus welcher Motivation heraus wurden Umweltzentren damals in den Anfangsjahren Mitglied bei der ANU? Welche Zentren waren die ersten? Mit der Gründung der ANU 1992 wollten wir Umweltschutz und nachhaltige Lebensstile in außerschulischen Lernstätten stärken. Vor 30 Jahren hatten Klimaschutz und Biodiversitätsschutz nicht die heutige Bedeutung, aber das Interesse war durch den Erdgipfel in Rio de Janeiro 1992 geweckt. Es war die Zeit des Aufbruchs und der Beginn der Diskussion über Nachhaltigkeit. Natur- und Umweltschutz rückten stärker in den Mittelpunkt, weiterlesen