Poster: Reagieren auf Social-Media-Kommentare

Ausgabe direkt auswählen:

Suchen in allen Ausgaben:

ökopädNEWS
Oktober 2019: Schüler*innenbeteiligung
Ausgabe Nr. 303

vorheriger Artikel | Inhaltsverzeichnis | nächster Artikel

Wissenswert

Poster: Reagieren auf Social-Media-Kommentare


Gibt es eine Erfolgsformel, wie man auf kritische Kommentare, zum Beispiel zu Umwelt- und Klimathemen, in Onlinemedien reagieren kann? Mit dieser Frage setzte sich die Tropenwaldstiftung OroVerde im Rahmen eines von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt und der Stiftung Umwelt und Entwicklung geförderten Projektes auseinander. Denn nicht selten ist es gruselig, die Kommentare unter Facebook-Posts zu lesen. Wie also damit umgehen? Auf der Suche nach einem verlässlichen Konzept hat sich OroVerde zunächst gefragt: Welche Muster lassen sich in Onlinedebatten ausmachen? Gibt es charakteristische Argumentationslinien oder typische (Ausweich-)Strategien? Und wenn ja, lassen sich dann auch Empfehlungen geben, wie man auf diese Aussagen reagieren kann? Entstanden ist als kinderleichte Gebrauchsanweisung ein Poster mit dem Titel „Social-Media-Kommentare – Wie kannst du reagieren?“. Nicht auf alle, aber doch auf viele Kommentare finden sich auf ihm einfach umzusetzende Hinweise zu möglichen Antworten. Immer mit dem Ziel, in einen Dialog zu treten und starre Fronten aufzubrechen.

Das Poster „Auf Social-Media-Kommentare gekonnt reagieren“ steht nun auf der Website von OroVerde zum kostenlosen Download bereit oder kann als Printversion bestellt werden.

www.kurzlink.de/oroverde

Nächster Artikel: Bildungsmaterial: Biodiversität weltweit