Rezension: Handbuch "Draußen unterrichten"

Ausgabe direkt auswählen:

Suchen in allen Ausgaben:

ökopädNEWS
März 2019: Internationale Jugendbegegnungen
Ausgabe Nr. 297

vorheriger Artikel | Inhaltsverzeichnis

Wissenswert

Rezension: Handbuch "Draußen unterrichten"


Dieses über 300 Seiten starke Handbuch bietet eine Fülle an wertvollen Praxisideen dazu, wie Lerninhalte für die Klassenstufen 1–6 draußen umgesetzt werden können. Auch wenn das Buch aus der Feder Schweizer Lehrerinnen und Naturpädagoginnen kommt, sind die darin vorgestellten Methoden, Spiele und Unterrichtbausteine ohne Weiteres auf die bundesdeutsche Schullandschaft übertragbar. Schon die Einleitung macht deutlich, wie wichtig das Draußenlernen ist und welche Chancen gerade im fächerübergreifenden Lernen liegen. Am authentischen Lernort lassen sich Themen aus ganz unterschiedlicher Fächerperspektive und mit ihren spezifischen Zielen erarbeiten. Aufgeteilt sind die rund 50 versammelten naturpädagogischen Praxisbeispiele im Hauptteil des Buches auf die Bereiche Deutsch, Mathematik, Sachkunde, Kunst, Musik und Sport. Diese Gliederung legt auch jeweils den Schwerpunkt bei der Herangehensweise an das jeweilige Naturthema. Bei jeder vorgestellten Methode wird der Bezug hergestellt, wie diese in die Unterrichtsplanung eingebettet werden kann. Dadurch wird es gerade Lehrkräften und auch außerschulischen PartnerInnen enorm vereinfacht, die Lücke zwischen Anspruch nach schülerzentriertem Lernen draußen und den Anforderungen des Lehrplans zu schließen. Eindeutigen Schwerpunkt legt das Buch auf praktische Tätigkeiten und Anleitungen. Von verschiedenen Webarten über den Bau von Naturinstrumenten, das Flechten von Körben bis hin zum Herstellen einer Rohrfeder zum Schreiben. Allen gemein: Die Natur stellt das Gros an Materialien, die es dafür braucht. Die zahlreichen Fotos unterstützen die Anregungen besonders anschaulich. 

Stiftung SILVIVA (Hrsg.): „Draußen unterrichten – Das Handbuch für alle Fachbereiche“. 2018, hep Verlag, CH-Bern. www.draussenschule.de