Simulationsspiel: Biologische Vielfalt an der Küste

Ausgabe direkt auswählen:

Suchen in allen Ausgaben:

ökopädNEWS
April 2018: Elementarbildung
Ausgabe Nr. 288

vorheriger Artikel | Inhaltsverzeichnis | nächster Artikel

Aus ANU und Umweltzentren

Simulationsspiel: Biologische Vielfalt an der Küste


Die ANU Mecklenburg-Vorpommern ist Projektpartner im Verbundvorhaben „Schatz an der Küste“. Sie setzt dort als Maßnahme die Entwicklung eines BNE-Kompetenzkonzeptes um und ist außerdem verantwortlich für die Entwicklung eines Simulationsspiels zum Thema Biodiversität. Das Simulationsspiel kann sowohl im schulischen als auch im außerschulischen Bereich eingesetzt und von BildnerInnen und LehrerInnen genutzt werden. Hauptzielgruppen sind Jugendliche und junge Erwachsene. Mit dem Simulationsspiel werden Partizipation, Lebensweltbezug und vernetztes Denken zu Schlüsselkompetenzen gefördert. Spielerisch können sich die Teilnehmenden dem abstrakten Thema Biologische Vielfalt nähern. Ab Mitte 2018 wird die Betaversion des Spiels auf Herz und Nieren getestet. Wenn Sie mit Ihrer Klasse oder Gruppe ein anderes Format des Unterrichts ausprobieren wollen, dann melden Sie sich!

www.schatzküste.com/projekt/122simulationsspiel

Nächster Artikel: Fachstelle: NaturFreunde und ihre Jugend gründen FARN