Förderung: Greening der Berufe

Ausgabe direkt auswählen:

Suchen in allen Ausgaben:

ökopädNEWS
Februar 2018: Umweltbildung mit Geflüchteten
Ausgabe Nr. 286

vorheriger Artikel | Inhaltsverzeichnis | nächster Artikel

Wissenswert

Förderung: Greening der Berufe


Am 18. Dezember 2017 hat das Bundesumweltministerium eine Richtlinie für die zweite Förderrunde des ESF-Programms „Berufliche Bildung für nachhaltige Entwicklung befördern (BBNE)“ veröffentlicht. Wer im beruflichen Alltag im Sinne nachhaltiger Entwicklung handeln möchte, braucht entsprechende Kompetenzen, Fertigkeiten und Wissen. Für dieses „Greening“ der Berufe beziehungsweise der Arbeitswelt sensibilisiert das Programm BBNE. Hierzu stellt das Bundesumweltministerium Gelder für Projekte bis 2022 bereit, die zeigen, wie nachhaltiges Handeln im beruflichen Alltag möglich ist. Das Programm BBNE verbindet Inhalte nachhaltiger Entwicklung mit Aspekten der Beruflichkeit und setzt dabei Methoden und pädagogische Zielsetzungen der BNE im Verständnis politischer Bildung sowie der erlebnisorientierten offenen Jugendarbeit ein.

www.kurzlink.de/esfbbne

Nächster Artikel: Wettbewerb: Initiative "Deutschland - Land der Ideen"