Förderung: Arbeit mit Geflüchteten auf dem Land

Ausgabe direkt auswählen:

Suchen in allen Ausgaben:

ökopädNEWS
März 2017: Umweltbildungspersonal
Ausgabe Nr. 278

vorheriger Artikel | Inhaltsverzeichnis | nächster Artikel

Wissenswert

Förderung: Arbeit mit Geflüchteten auf dem Land


Das Bundeslandwirtschaftsministerium hat die Fördermaßnahme „500 Land­ini­tiativen“ zur Stärkung von bürgerschaftlichem Engagement für ländliche Flüchtlingsintegration eingerichtet. Diese Maßnahme richtet sich an Ehrenamtliche in Initiativen, Netzwerken und Organisationen, die Projekte zur Integration von Flüchtlingen mit hoher Bleibeperspektive im ländlichen Raum (Kommunen bis max. 35.000 Einwohner) durchführen und planen. Bis zu 10.000 Euro gibt es für Sachmittel, qualifiziertes Personal oder qualifizierte Dienstleistungen sowie für gewisse Aufwandsentschädigungen. Personalkosten sind nicht förderfähig. Antragsfrist ist der 31. März 2017.

www.kurzlink.de/blefoerdertland

Nächster Artikel: Aktionspaket: Klasse-Klima