Filmdokumentation: "Der Westwall"

Ausgabe direkt auswählen:

Suchen in allen Ausgaben:

ökopädNEWS
Mai 2017: Familien in der Natur
Ausgabe Nr. 280

vorheriger Artikel | Inhaltsverzeichnis

Wissenswert

Filmdokumentation: "Der Westwall"


Das Umweltministerium Rheinland-Pfalz hat zusammen mit dem Freiwilligen Ökologischen Jahr (FÖJ) in Rheinland-Pfalz eine Dokumentation zum Westwall produziert, die die größte bauliche Hinterlassenschaft des NS-Regimes im Spannungsverhältnis von politischer Bildung, Denkmal- und Naturschutz thematisiert. Der ehemalige Westwall war eine Angriffs- und Verteidigungslinie des nationalsozialistischen Unrechtsregimes mit Tausenden Bunkern, Höckerlinien und Panzergräben und ist heute die größte bauliche Hinterlassenschaft der Nazidiktatur in Rheinland-Pfalz. Die verbliebenen Ruinen haben sich zu naturnahen Lebensräumen entwickelt, die auch aufgrund ihrer bandartigen Anordnung aus Sicht des Naturschutzes von besonderem Wert als Rückzugsgebiet gefährdeter Arten und für ein Biotopverbundsystem sind. Gleichzeitig sind die Ruinen ein Denkmal und Mahnmal gegen Faschismus und Krieg. Die Landeszentrale für Umweltaufklärung (LZU) und das FÖJ Rheinland-Pfalz laden jährlich junge Leute grenzüberschreitend zu einer Veranstaltung ein, um sich jeweils an einem Ort in der Nähe des ehemaligen Westwalls mehrere Tage mit den Zusammenhängen von Naturschutz und Rechtsextremismus auseinanderzusetzen.

www.mueef.rlp.de/en/themen/naturschutz/arten-und-biotopschutz/westwall/

www.foej-rlp.de