UNESCO-Auszeichnung: Weltaktionsprogramm BNE: Bewerbung 2017 startet

Ausgabe direkt auswählen:

Suchen in allen Ausgaben:

ökopädNEWS
Mai 2017: Familien in der Natur
Ausgabe Nr. 280

vorheriger Artikel | Inhaltsverzeichnis | nächster Artikel

Wissenswert

UNESCO-Auszeichnung: Weltaktionsprogramm BNE: Bewerbung 2017 startet


Bildung für nachhaltige Entwicklung in ihren Leitbildern. In Kindertagesstätten lernen schon die Kleinsten, was es mit fairem Handel auf sich hat. Es gibt viele vorbildliche Ideen, wie Bildung für nachhaltige Entwicklung vermittelt werden kann – das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die Deutsche UNESCO-Kommission (DUK) machen sie sichtbar und zeichnen 2017 zum zweiten Mal erfolgreiche Initiativen zur Umsetzung von Bildung für nachhaltige Entwicklung aus. Schullandheime, Schulen, Unternehmen, Vereine oder Universitäten, Netzwerke, Lernregionen oder Bildungslandschaften, die Bildung für nachhaltige Entwicklung ins Zentrum ihrer Arbeit stellen, können sich bis zum 31. Mai um eine Auszeichnung bewerben. Geehrt werden die Ausgezeichneten auf dem Agendakongress am 27./28. November 2017 in Berlin. Ihre weitreichende Expertise wird auf der Internetseite www.bne-portal.de/akteure für Akteure in Deutschland und darüber hinaus dargestellt. Sie erhalten das Logo des Weltaktionsprogramms zur Verwendung für ihre Arbeit und profitieren vom Austausch mit anderen hochwertigen Bildungsinitiativen zur nachhaltigen Entwicklung. Darüber hinaus bieten die Freie Universität Berlin und die deutsche UNESCO-Kommission eine Beratung zur Weiterentwicklung der Initiativen an.

www.bne-portal.de/de/bundesweit/auszeichnungen

 

Nächster Artikel: Toolbox: Wilde Flüsse kennenlernen