Reparaturcafé - Umweltbildungszentrum gegen Massenkonsum

Ausgabe direkt auswählen:

Suchen in allen Ausgaben:

ökopädNEWS
März 2016: Transformation von unten
Ausgabe Nr. 268

vorheriger Artikel | Inhaltsverzeichnis | nächster Artikel

Zum Thema

Reparaturcafé - Umweltbildungszentrum gegen Massenkonsum


Bisher meist aus den urbanen Metropolen bekannt, hat das Umweltbildungszentrum Licherode das „Reparaturcafé aufm Dorf“ gestartet. Nach der ersten Veranstaltung 2015 im Umweltzentrum, fand die zweite kürzlich im gemeindeeigenen Generationenhaus und in Kooperation mit der ausgezeichneten Dekade-Kommune für Bildung für nachhaltige Entwicklung Alheim statt. Die Treffs sind jeweils themenbezogen, mal sind eher Fachleute und Werkzeug für elektrische Geräte vor Ort, oder ein Extratermin fürs Kleidungs-Flicken wird geboten. Das Umweltzentrum bietet den Aktiven an, ihren Horizont zu erweitern und liefert z. B. mit Filmen im Café-Kino Argumente gegen den Massenkonsum. Das Repair-Café ist vom Umweltzentrum als Impuls gedacht, aus dem sich eine eigene Gruppe oder Initiative entwickelt, die sich schließlich selber trägt.

www.kurzlink.de/Licherode_Reparatur

 

Nächster Artikel: Jugendprojekt zum Mitmachen - FreiRaumEroberung - Pioniere des Wandels