Netzwerk21Kongress - Nachhaltigkeitspreis "Zeitzeiche(N)"

Ausgabe direkt auswählen:

Suchen in allen Ausgaben:

ökopädNEWS
Dezember 2015/ Januar 2016: Regenwald und Klimaschutz
Ausgabe Nr. 266

vorheriger Artikel | Inhaltsverzeichnis | nächster Artikel

Aus ANU und Umweltzentren

Netzwerk21Kongress - Nachhaltigkeitspreis "Zeitzeiche(N)"


Das Projekt Jugend-Naturschutz-Hof Ringstedtenhof des Landwege e.V. wurde am Mittwoch, 4. November, im Rahmen des bundesweiten Netzwerk21Kongresses in Lübeck mit dem Deutschen Lokalen Nachhaltigkeitspreis Zeitzeiche(N) in der Kategorie „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ geehrt. Mit diesem Preis wird seit neun Jahren beispielhaftes Engagement für eine lebenswerte Zukunft ins öffentliche Bewusstsein gerückt. Bereits seit 1993 bietet der Landwege e.V. auf dem Jugend-Naturschutz-Hof Ringstedtenhof für Lübecker Schulen ein breites Spektrum an Umweltbildungsthemen an. Die Kinder und Jugendlichen können bei ihrem Besuch auf dem realen landwirtschaftlichen BIOLAND-Betrieb mit „anfassen“ und hautnah erleben, wie aus ihrer Arbeit in der Landwirtschaft Nahrungsmittel entstehen, die sie im Supermarktregal wiederfinden können. „Ganz im Sinne der Bildung für nachhaltige Entwicklung wird nicht nur Wissen vermittelt, sondern durch das Erleben und vor allem durch das praktische Mitarbeiten in der Landwirtschaft werden viele Kompetenzen erworben“, stellte Theresa Grapentin von der Arbeitsstelle UNESCO-Weltaktionsprogramm „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ in ihrer Laudatio fest.

Nächster Artikel: Qualitätsentwicklung in NRW - Umweltminister Remmel zertifiziert BNE-Anbieter