Berufsbegleitende Weiterbildung - Tiergestützte Pädagogik und Therapie und Fördermaßnahmen

Ausgabe direkt auswählen:

Suchen in allen Ausgaben:

ökopädNEWS
November 2015: Tiergestützte Pädagogik
Ausgabe Nr. 265

vorheriger Artikel | Inhaltsverzeichnis | nächster Artikel

Zum Thema

Berufsbegleitende Weiterbildung - Tiergestützte Pädagogik und Therapie und Fördermaßnahmen


Die Weiterbildung für PädagogInnen, TherapeutInnen sowie Alten- und KrankenpflegerInnen bietet auf der Basis der grundständigen Berufsausbildungen theoretische und praktische Inhalte zum professionellen Einsatz von Heim- und Nutztieren mit verschiedenen Zielgruppen. Die Weiterbildung am Institut für soziales Lernen mit Tieren in Lindwedel bei Hannover läuft 16 Monate mit 220 Unterrichtsstunden inkl. Praxiseinheiten und Abschlussarbeit. Sie ist nach den Standards der International Society for Animal Assisted Therapy (ISAAT) zertifiziert. Das Themenspektrum reicht von Psychologie der Mensch-Tier-Beziehung über den Einsatz von Nutztieren in der Pädagogik bis hin zu Hygiene sowie Haftungs- und Versicherungsfragen. Das Institut gibt auch die Fachzeitschrift „tiergestützte“ heraus.

www.lernen-mit-tieren.de

Nächster Artikel: Broschüren für Kita und Grundschule - Von Schafen