Umweltbibliothek Leipzig: Finanzierung langfristig gesichert

Ausgabe direkt auswählen:

Suchen in allen Ausgaben:

ökopädNEWS
Mai 2015: BNE und der Lernort Wald in der KiTa
Ausgabe Nr. 260

vorheriger Artikel | Inhaltsverzeichnis | nächster Artikel

Aus ANU und Umweltzentren

Umweltbibliothek Leipzig: Finanzierung langfristig gesichert


Die Umweltbibliothek Leipzig wurde 1988 als Literatursammlung in der kirchlichen Opposition der DDR gegründet, um der staatlichen Zensur und Desinformation in Umweltfragen entgegenzuwirken. Seit 1990 ist sie Teil des gemeinnützigen Vereins Ökolöwe – Umweltbund Leipzig e. V. und wird als öffentliche, für jeden zugängliche und kostenfreie Umweltinformationseinrichtung betrieben. Zu den Nutzern gehören ebenso Schüler, Studenten und Lehrkräften, wie Privatpersonen, Vereins-, Behörden- oder Firmenmitarbeiter. Ein Viertel der Nutzer kommt dabei nicht aus Leipzig.  Durch einen Stadtratsbeschluss vom März 2015 ist der kommunale Zuschuss für die Umweltbibliothek ausreichend für den dauerhaften Erhalt eingeplant. Mit 70.000 Euro pro Jahr kann der Verein Ökolöwe Umweltbund Leipzig e. V. die Bibliothek dauerhaft halten. Der Verein hat, über alle Jahre mit Spenden und Sponsoring, wie andere Vereine auch, seine finanzielle Basis aufgebessert. Doch in den vergangenen Jahren reichte dieses insgesamt nicht mehr für eine Personalstelle. Jetzt ist die weitere Finanzierung gesichert.

www.umweltbibliothek-leipzig.de

Nächster Artikel: Wettbewerb: Poesie für prima Klima!