Haus am Strom: Die Aliens kommen

Ausgabe direkt auswählen:

Suchen in allen Ausgaben:

ökopädNEWS
Juli 2012
Ausgabe Nr. 232

vorheriger Artikel | Inhaltsverzeichnis | nächster Artikel

Aus ANU und Umweltzentren

Haus am Strom: Die Aliens kommen


Die oberösterreichische Marktgemeinde Engelhartszell und das ANU-Mitglied Haus am Strom in Jochenstein bei Passau sind Partner im Projekt „Gemeinsame nachhaltige Umweltbildung im Donautal“. Als Teil der grenzüberschreitenden Kooperation begann im Mai das Teilprojekt „Die Aliens kommen – neue Tier- und Pflanzenarten in unserer Heimat“. Außerdem nimmt das Haus am Strom das Jahresthema Ernährung der UN-Dekade in das bestehende Programm auf und ergänzt beispielsweise den eigenen Schwerpunkt Energie um den Aspekt „Hunger nach Energie“ und die Wasserstationen um den Aspekt „Lebensmittel Wasser“. Im schulischen Bereich arbeitet das Haus an Kochprojekten, Schülerfirmen und Verpflegungsprojekten.

www.hausamstrom.de

Nächster Artikel: Historisch-Ökologische Bildungsstätte: BNE nach Bulgarien tragen