Unicef: Report zur Lage von Jugendlichen weltweit

Ausgabe direkt auswählen:

Suchen in allen Ausgaben:

ökopädNEWS
Juni 2012
Ausgabe Nr. 231

vorheriger Artikel | Inhaltsverzeichnis

Wissenswert

Unicef: Report zur Lage von Jugendlichen weltweit


In dem Bericht „Progress for Children – A report card on adolescents“ untersucht das UN-Kinderhilfswerk Unicef die Lage der rund 1,2 Milliarden Jugendlichen weltweit. Fehlende weiterführende Bildung, frühe Heirat, Gewalt und gesundheitliche Risiken sind zentrale Probleme, für die die Datensammlung auch Lösungsansätze anbietet. So fordert Unicef mehr Investitionen in die Förderung und den Schutz von Jugendlichen. Dazu sei es notwendig, Bildungs-, Ausbildungs- und Jobchancen für Heranwachsende gezielt zu verbessern. Außerdem müssten Mädchen Fähigkeiten entwickeln können, um ihren Lebensunterhalt selbst zu verdienen. Jugendliche müssten beteiligt und ermutigt werden, selbst an der Lösung ihrer Probleme und an der Gestaltung der Gesellschaft mitzuwirken.

Eine deutsche Zusammenfassung und der komplette Report stehen im Internet.

www.unicef.de/presse/2012/unicef-report-zur-lage-von-jugendlichen