ANU-Projekt zum Klimawandel: BNEE unterstützt Kommunen und Engagierte

Ausgabe direkt auswählen:

Suchen in allen Ausgaben:

ökopädNEWS
Juli 2011
Ausgabe Nr. 222

vorheriger Artikel | Inhaltsverzeichnis | nächster Artikel

ANU AKTUELL

ANU-Projekt zum Klimawandel: BNEE unterstützt Kommunen und Engagierte


Der ANU-Bundesverband untersucht mit Förderung des Umweltbundesamtes, wie sich Aktivitäten zum Klimaschutz und zur Klimaanpassung enger mit Bürgerengagement und Initiativen der Bildung für nachhaltige Entwicklung verknüpfen lassen. Lokale Aktivitäten der Kommunen und ihrer Bürger sind ein wichtiger Hebel für die Erreichung der Klimaschutzziele. Zahlreiche Kommunen, Verbände und Vereine haben bereits bemerkenswerte Projekte zu Klimaschutz, Klimaanpassung oder Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) initiiert.

Das Projekt soll Potenziale ausloten, die in der direkten Verknüpfung von Klimaschutzaktivitäten, BNE-Bildungsangeboten und der Förderung von Bürgerengagement liegen. Denn deren Wirksamkeit kann stark erhöht werden, wenn Austausch- und Lernprozesse zwischen den Akteuren angestoßen und weiterentwickelt werden. Für (Bildungs-)Akteure sind die Erfahrungen aus den anderen Klimaschutzkommunen ein Fundus an Ideen, wie abstrakte Nachhaltigkeitsziele in Handlungsoptionen und konkrete, reale Schritte umgesetzt werden können. [lh]

www.umweltbildung.de

Nächster Artikel: Leuchtpol-Publikation: Kitas als Bildungsorte im Netzwerk der Kommune