Mein Handy hat einen Vogel

Ausgabe direkt auswählen:

Suchen in allen Ausgaben:

ökopädNEWS
Juni 2010
Ausgabe Nr. 211

vorheriger Artikel | Inhaltsverzeichnis | nächster Artikel

Neue Materialien

Mein Handy hat einen Vogel


Amsel, Nachtigall oder Blaumeise? Jeder kann jetzt Vogelstimmen innerhalb weniger Minuten erkennen. Voraussetzung ist ein modernes Handy, etwa ein Apple iPhone. Damit kann man ein vom Verlag Edition Ample entwickeltes Anwendungsprogramm („App“) nutzen, das auf eine umfangreiche Datenbank mit Sichtungserfassung der Internetplattform Naturgucker zugreift. Dort finden sich 175 heimische Vogelarten und über 1.000 Lautäußerungen. Die Handhabung ist einfach und erfordert keinerlei Fachwissen: Wer im Wald einen unbekannten Vogel hört oder sieht, wählt den Lebensraum „Wald“ und erhält sämtliche Vogelarten, die dort leben. In der Schnellbestimmung können Gesänge, Rufe und andere Lautäußerungen abgehört werden. Da die häufigsten Arten zuerst eingespielt werden, kommt es schnell zu Bestimmungserfolgen. Neben Lautäußerungen und einem Bild sind weitere Informationen zu Größe, Brutverhalten und anderen Merkmalen der Arten aufgeführt.

www.naturelexicon.de
www.naturgucker.de

 

 

 

Nächster Artikel: Klimawandel – der Beitrag der Bildung