Umweltbildung im Wandel?

Ausgabe direkt auswählen:

Suchen in allen Ausgaben:

ökopädNEWS
Februar 2010
Ausgabe Nr. 207

vorheriger Artikel | Inhaltsverzeichnis | nächster Artikel

Schwerpunkt: Umweltbildung bei Jugendlichen

Umweltbildung im Wandel?


Kindheit und Jugend finden heute unter ganz anderen Rahmenbedingungen statt als früher: Hoher Medienkonsum und weniger Aufenthalt im Freien prägen und verändern das Verhalten einer ganzen Generation. Wie Bildungsverantwortliche darauf reagieren, diskutierten rund 250 Fachleute auf der 14. Internationalen Sommerakademie im sächsischen St. Marienthal. Die Ergebnisse wurden nun als Buch veröffentlicht: „Kindheit und Jugend im Wandel! Umweltbildung im Wandel?“ Das Schwergewicht mit rund 500 Seiten stellt aktuelle Beispiele von der Schule über die berufliche Bildung und außerschulische Einrichtungen bis zum informellen Lernen vor. Grundtenor: Zu langes Verweilen in virtuellen Welten macht dumm, aber Umweltbildung kann virtuelle und reale Welten ganz hervorragend miteinander verbinden, wenn sie sich wandelt.

Brickwedde, F.; Bittner, A. (Hrsg.): Kindheit und Jugend im Wandel! Umweltbildung im Wandel? Erich Schmidt, Berlin 2009, 498 S., 49,– €, ISBN 978-3-503-11628-7

 

Nächster Artikel: Umweltschutz? Nein