Informelles Lernen und BNE – Beispiele aus Theorie und Praxis

Ausgabe direkt auswählen:

Suchen in allen Ausgaben:

ökopädNEWS
Juli 2009
Ausgabe Nr. 202

vorheriger Artikel | Inhaltsverzeichnis | nächster Artikel

Neue Materialien

Informelles Lernen und BNE – Beispiele aus Theorie und Praxis


Mit großer Wahrscheinlichkeit erwerben Menschen jeden Alters den größten Teil ihres Wissens nicht in formalen Bildungseinrichtungen, sondern über informelle Lernprozesse. Ob und wie dieser neue Bildungsansatz für Prozesse einer BNE genutzt werden kann, zeigt eine neue Publikation, die von Mitgliedern der bundesweiten AG Informelles Lernen des Runden Tisches der UN-Dekade gestaltet wurde. Grundlagen wie Definitionen, Forschungsansätze und Vergleichsstandards werden ebenso behandelt wie Praxisbeispiele aus der Umweltbildung oder in sozialen und gesellschaftlichen Kontexten. Weitere Aufsätze beschreiben Prozesse informellen Lernens im Rahmen der Agenda 21, in wirtschaftlichen Zusammenhängen und in den Medien.
Durch seine grundlegende Darstellung, die hilfreichen Adressen und die vielen Literaturhinweise haben die Autoren ein echtes Handbuch geschaffen, das Türen in einen neuen und vielversprechenden Bildungsbereich öffnet.

Brodowski, M. u. a. (Hrsg.): Informelles Lernen und Bildung für eine nachhaltige Entwicklung. Beiträge aus Theorie und Praxis.
Barbara Budrich, Leverkusen 2009,
280 S., 29,90 €, ISBN 978-3-86649-233-2
www.informelles-lernen.de

 

Nächster Artikel: Neues Heft zum generationenübergreifenden Lernen