USA: Passivhaus als „grüne Brücke“ nach Deutschland

Ausgabe direkt auswählen:

Suchen in allen Ausgaben:

ökopädNEWS
August/September 2009
Ausgabe Nr. 203

vorheriger Artikel | Inhaltsverzeichnis | nächster Artikel

Thema: Globales Lernen

USA: Passivhaus als „grüne Brücke“ nach Deutschland


Die Organisation Concordia Language Village hat in Moorhead im US-Bundesstaat Minnesota das erste Passivhaus der Vereinigten Staaten erbaut. Das „Biohaus Waldsee“ wurde von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt und der Firma Bosch gefördert und nach deutschem Standard zertifiziert. Jedes Jahr lernen hier mehrere Tausend Jugendliche die deutsche Kultur und Sprache sowie  umweltpädagogische Angebote kennen. Durch die Verschränkung mit anderen Programmen etwa des Goethe-Instituts fungiert das Umweltbildungszentrum heute als „grüne Brücke“ zwischen Deutschland und den USA. 

www.waldseebiohaus.typepad.com

Nächster Artikel: Madagaskar: Kochherde und Waldgeister