Pro Berliner Bezirk ein Kinderbauernhof

Ausgabe direkt auswählen:

Suchen in allen Ausgaben:

ökopädNEWS
Juni/Juli 1994
Ausgabe Nr. 037/038

vorheriger Artikel | Inhaltsverzeichnis | nächster Artikel

Umweltpädagogik in der Vorschule

Pro Berliner Bezirk ein Kinderbauernhof


Die Berliner Jugendverwaltung wollte gerecht sein und faßte Ende letzten Jahres den Beschluß, pro Bezirk einen Kinder- bauernhof zu fördern. Ein löblicher Vorsatz, waren da in einigen Bezirken nicht mehrere, in anderen dafür keine Kinderbauernhöfe vorhanden. So kämft nun der Kinderbauernhof Mauerplatz ums Überleben, weil die Wahl für den Bezirk Kreuzberg auf den Hof am Görlitzer Bahnhof fiel. Eine unkonventionelle Lösung des Problems wäre die haushaltstechnische Zurechnung des Hofes zu einem benachbarten Bezirk, der noch keinen Kinderbauernhof besitzt. Wichtig sind solche Projekte in der Großstadt allemal,da hier ohne große Programme praktische Integration von Kindern aus unterschiedlichsten sozialen, ethnischen und finanziellen Bereichen stattfindet. (Spenden und Informatationen: Kinderbauernhof, Leuschnerdamm 9, 10997 Berlin, Tel. 030/6158149

Nächster Artikel: Brandenburger Modellprojekt "Umwelterziehung im Kindergarten"