"Modelle zur Umwelterziehung in der Bundesrepublik Deutschland"

Ausgabe direkt auswählen:

Suchen in allen Ausgaben:

ökopädNEWS
September 1994
Ausgabe Nr. 040

vorheriger Artikel | Inhaltsverzeichnis | nächster Artikel

Rezensionen

"Modelle zur Umwelterziehung in der Bundesrepublik Deutschland"


DGU/IPN:
"Modelle zur Umwelterziehung in der Bundesrepublik Deutschland"
Kiel, 1994

Das Buch enthält den Bericht über eine Fachtagung des Bundesbildungsministeriums (BMBW), die im Oktober 1992 in Ludwigsfelde/Brandenburg stattfand und vor allem den Stand der Umwelterziehung in den neuen Bundesländern wiedergibt. So zeigen u.a. Kasek/Lehrwald anhand einer soziologischen Untersuchung aus dem Jahre 1991 an über 1000 ostdeutschen Schülern die Probleme der Umwelterziehung nach der Wende auf. Wipper/Berndt weisen auf ihre Erfahrungen zur projektorientierten Umwelterziehung an der Uni Potsdam hin, wo sie einen Spezialkurs zur Umwelterziehung anboten. Weitere Berichte über Modellversuche ergänzen das Buch (u.a. Umweltlernen in brandenburgischen Grundschulen, Umwelterziehung und -gestaltung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene in Sachsen-Anhalt, Umwelterziehung in östlichen Schullandheimen). Neben 3 Beispielen aus den alten Bundesländern sind auch Berichte über den Stand der Umwelterziehung in einigen Ländern Osteuropas (Estland, Litauen) aufgeführt. Am Ende stellt Günter Eulefeld eine Liste von Empfehlungen, Modellversuchen, Möglichkeiten der Zusammenarbeit und Verbreitung der Praxis vor, durch die die schulische Umwelterziehung gefördert werden kann. Zu hoffen bleibt, daß seine Worte in die Praxis auf Länderund kommunaler Ebene endlich mit einfließen.

Nächster Artikel: "Gärten für Kinder"