"Praxis der Umweltbildung - Neue Ansätze für die Sekundarstufe II", Band 1 u. 2, Ambos Sonderband

Ausgabe direkt auswählen:

Suchen in allen Ausgaben:

ökopädNEWS
September 1994
Ausgabe Nr. 040

vorheriger Artikel | Inhaltsverzeichnis | nächster Artikel

Rezensionen

"Praxis der Umweltbildung - Neue Ansätze für die Sekundarstufe II", Band 1 u. 2, Ambos Sonderband


Gudrun Friedrich, Wolf Isensee, Gottfried Strobl (Hrsg.):
"Praxis der Umweltbildung - Neue Ansätze für die Sekundarstufe II", Band 1 u. 2, Ambos Sonderband
Bielefeld 1994, DM 16,-plus DM 4,- für Verpackung und Porto, Bezug: Oberstufen-Kolleg, Pf 100131, 33501 Bielefeld

Ist es ein gutes oder eher ein schlechtes Zeichen, wenn mehr als 300 TeilnehmerInnen aus allen Bundesländern, aus Wissenschaft, Schule, Verwaltung und Fortbildungseinrichtungen zu einer Tagung zusammenkommen, um über die in der Sekundarstufe II weitgehend fehlende Umweltbildung zu diskutieren!? In 2 Bänden liegen nun die Ergebnisse einer Tagung in Bielefeld vom Mai 1994 auf dem Tisch: umfangreich und inhaltschwer. Band 1 enthält den eigentlichen Tagungsbericht, mit Aufsätzen von Vordenkern wie Gerd de Haan, der immer wieder gekonnt gegen den Strich bürstet und zum kritischen Nachdenken auffordert sowie eine Sammlung von Ansätzen und erfolgreicher Beispiele aus der Sek II, die wohl ihresgleichen sucht. Die Berichte aus den Arbeitsgruppen sind spannend aufgearbeitet und geben den Stoff für die Forderungen her, aus dem die Umweltbildung sein müßte. Das eingefügte Schülerstatement "Wir können auch anders..." zeigt deutlich die Umbruchsituation in dieser Schulstufe. Anders dagegen Band 2, der mit einer Fülle von fast 90 Unterrichtsbeispielen und Erfahrungen aus der Praxis begeistert. Die Themenpalette reicht von fächerübergreifenden Beispielen aus Projekttagen und -wochen bis zu Kooperationen zwischen Schulen und Umweltzentren. Diese beiden Bücher gehören einfach in die Bibliothek und die Hand jedeR UmweltpädagogIn für die Arbeit mit jugendlichen SchülerInnen.

Nächster Artikel: "Umwelterziehung im Spannungsfeld zwischen Umweltpolitik, Naturschutz und Schulwirklichkeit - ein Gedankenaustausch zwischen Deutschland und den Niederlanden"