AK Ökopädagogik München

Ausgabe direkt auswählen:

Suchen in allen Ausgaben:

ökopädNEWS
April 1995
Ausgabe Nr. 047

vorheriger Artikel | Inhaltsverzeichnis | nächster Artikel

Aus Arbeitskreisen

AK Ökopädagogik München


Informativ wie immer, mit vielen aktuellen Hinweisen über Aktionen, Veröffentlichungen und Veranstaltungen speziell aus dem süddeutschen Raum ist die Aprilausgabe der "Berichte des AK". Ausführlich wird das Thema, wie Kinder und Jugendliche die Umweltzerstörung bewältigen, behandelt. "Dann können wir gar nichts mehr machen..." lautet der Titel eines Vortrags des Berliner Psychologen Sven Sohr, der über die Ergebnisse des von Petri, Macpherson u.a. 1985 ins Leben gerufenen Forschungsprojektes "Leben unter atomarer Bedrohung" berichtete. Alle 3 Jahre werden dieselben Jugendlichen wieder interviewt - eine wohl weltweit einzigartige Langzeituntersuchung zu Umweltängsten. Von den 1985 befragten 3500 Kindern sind heute immerhin noch 541 "dabei". Spannend zu lesen sind die unterschiedlichen "Verarbeitungsstrategien", die diese Menschen über die Jahre hinweg entwickelt haben. Wer mehr wissen will, wende sich an den AK Ökopädagogik, MobilSpiel, Welserstr. 15, 81373 München, Tel: 089/7696025

Nächster Artikel: Bundesfachausschuß (BFA) "Umwelt und Bildung" des Naturschutzbund Deutschland (NABU)