Umweltsimulation und Umweltwissen

Ausgabe direkt auswählen:

Suchen in allen Ausgaben:

ökopädNEWS
Juni 1995
Ausgabe Nr. 049

vorheriger Artikel | Inhaltsverzeichnis | nächster Artikel

ökopädNEWS-special: Umweltbildung per PC

Umweltsimulation und Umweltwissen


Sehr aufwendig mit Hunderten von Farbfotographien, vielen Animationen und Kurzfilmen ist dagegen das Lern-, Informations- und Simulationsprogramm "Umweltsimulation und Umweltwissen: Unsere Umwelt und die Zukunft der Erde" ausgestattet. Das Programm bietet viele Möglichkeiten für Querfragen und vernetztes Denken. Man kann durch die Zeit "reisen", den Zusammenhängen zwischen Umwelt, Technik und Wirtschaft nachspüren oder in einem Lexikon abgespeichertes Wissen abfragen. Trotzdem hat man das Gefühl in einem, wenn auch elektronischen, Schulbuch der 70iger Jahre zu blättern - da werden Nahrungspyramiden erklärt und Schaumodelle des Sauren Regens aufgebaut. Am spannendsten sind die Simulationsmodelle, die sich allerdings auch an dem schon leicht angestaubten Club of Rome Bericht "Grenzen des Wachstums" anlehnen. Insgesamt ist das Programm für die Sekundarstufe sicherlich gut geeignet - ob das derart medial vermittelte Wissen die geeignetste Motivation zum Handeln ist, darf jedoch bezweifelt werden. Mit verschiedenen Preisen ausgezeichnet (u.a. dem Gold Award der Worlddidac) und vom WWF gesponsert, kann das Programm für DM 278.- oder als Demodiskette bezogen werden bei Intercortex AG Lernprogramme, Postfach CH-6418 Rothenthurm, Tel: 042/723249

Nächster Artikel: G.R.E.E.N.