ErlebnisWald-Gelände im Solling

Ausgabe direkt auswählen:

Suchen in allen Ausgaben:

ökopädNEWS
März 1996
Ausgabe Nr. 058

vorheriger Artikel | Inhaltsverzeichnis | nächster Artikel

Neues aus der ANU / Aus Zentren

ErlebnisWald-Gelände im Solling


Die Erfahrungen aus 25 Jahren Waldschadens- und Ökosystemforschung im Solling/Niedersachsen gingen in ein einmaliges Projekt ein, das Zusammenhänge zwischen den wirtschaftlichen Aktivitäten einer Industriegesellschaft und ihren Auswirkungen auf die belebte Umwelt aufzeigen will. Ein Rundparcours führt Besucher durch verschiedene Biotope: Buchenund Fichtenwald, Wacholderheide, Sauergrassteppe und toter Wald können ebenso erlebt werden, wie ökologischer Waldbau, Erdhöhle zum Wurzelbeobachten, Klima-Forschungs-Turm, Luft-Schadstoff-Meßcontainer, Dachprojekt für Sauren Regen und Solarkollektoren als umweltfreundliche Energiequelle. In einer grasbedachten "Naturwerkstatt" finden sich Schauobjekte und Ausstellungen, die das Thema Waldforschung Jung und Alt näherbringen. Täger des Projektes sind das Waldforschungszentrum der Uni Göttingen, die Stadt Uslar, der Naturpark Solling-Vogler und die Landesforstverwaltung Niedersachsen.

Kontakt: ErlebnisWald, Stadt Uslar, Graftstr. 7, 37170 Uslar, Tel: 05571/3070

Nächster Artikel:  Akademie für Kommunalen Umeltschutz