AG West der GHS Kassel bietet Hilfen für rationelle Energienutzung an

Ausgabe direkt auswählen:

Suchen in allen Ausgaben:

ökopädNEWS
August 1996
Ausgabe Nr. 063

vorheriger Artikel | Inhaltsverzeichnis | nächster Artikel

Aus Arbeitskreisen

AG West der GHS Kassel bietet Hilfen für rationelle Energienutzung an


An Schulen ebenso wie Schulträger und Kommunen richtet sich das Angebot der Arbeitsgruppe West (AG West) des Weiterbildenden Studiums "Energie und Umwelt" der Gesamthochschule Kassel, der u.a. Diplomingenieure der Fachrichtungen Maschinenbau, Energietechnik und Elektrotechnik sowie Pädagogen angehören. Sie wollen ihr Wissen im Bereich der rationellen Energienutzung als außerschulische Kooperationspartner mit einbringen. Durch Vernetzung der beteiligten Einrichtungen, durch pädagogisch begleitete Prozesse und durch bauliche und technische Beratung sollen Einsparungen durch nichtinvestive Maßnahmen und Reinvestition eingesparter Mittel im Energiebereich ermöglicht werden.

Kontakt: Torsten Brose, Martinusstr. 35, 50765 Köln, tel: 0221/5902644

Nächster Artikel: DGU: Tagung zur "Nachhaltigen Entwicklung" in Schwerin