Retzow: Sonnendorf startet Apfelbaum-Aktion

Ausgabe direkt auswählen:

Suchen in allen Ausgaben:

ökopädNEWS
September 1996
Ausgabe Nr. 064

vorheriger Artikel | Inhaltsverzeichnis | nächster Artikel

Aus Zentren

Retzow: Sonnendorf startet Apfelbaum-Aktion


Auf halbem Wege zwischen Hamburg und Berlin liegt am Plauer See der Hof Retzow. Hier soll auf einem 2 Hektar großen Gelände ein Ökodorf in Rundform mit 120 Holzhäusern entstehen. Der 1994 gegründete Verein Sonnendorf e.V. sucht noch Freiberufler, Handwerker und Künstler, die in einem nach geomantischen Aspekten angelegten, autofreien Dorf mitleben und arbeiten wollen. Der Verein hat bereits umfangreiche Presse- und Öffentlichkeitsarbeit geleistet. Ein neues Projekt ist die Aktion "Jedem Kind sein Apfelbäumchen". Am 25.10. (für Schulklassen) und am 26.10. (für Besucher) sollen Apfelbäume für eine neue Obststreuwiese gepflanzt werden. Wer seinem Kind oder Enkel ein Bäumchen schenken will, kann diesen für DM 30,- beim Verein kaufen und in Retzow anpflanzen. Der Käufer unterstützt damit nicht nur das Projekt, sondern hat auch das Recht jedes Jahr einen Korb Früchte zu ernten.

Kontakt: Inga Peitzmeier, Sonnendorf e.V., Bundesstr 31, 20146 Hamburg, Tel: 040/456053

Nächster Artikel: Nabu-Info-Zentrum Blumenberger Mühle vermittelt lebendigen Zugang zur Natur