Auf der Datenautobahn nach Ökotopia?

Ausgabe direkt auswählen:

Suchen in allen Ausgaben:

ökopädNEWS
Januar 1997
Ausgabe Nr. 068

vorheriger Artikel | Inhaltsverzeichnis | nächster Artikel

Netzwerk-Info

Auf der Datenautobahn nach Ökotopia?


Was bringen uns die neuen Techniken wie Datenautobahn, Teleshopping oder Telematik? Das Öko-Institut in Freiburg hat in einem Forschungsprojekt die Umweltauswirkungen der modernen Telekommunikation untersucht und dabei festgestellt, daß ihr Einsatz insgesamt zu einer Vernetzung und Internationalisierung, aber auch zur Beschleunigung der Märkte und steigenden Umweltbelastungen führt. Ein typisches Beispiel hierfür ist die Telematik im Verkehrsbereich, z.B. die Steuerung von Ampeln bei unterschiedlichem Verkehrsaufkommen, was sich in der Summe verkehrs- und geschwindigkeitssteigernd auswirkt. Auch andere Techniken wie z.B. Handy, CD- ROM oder E-mail ersetzen die traditionellen Produkte Telefon, Zeitung und Briefe nicht, sondern werden zusätzlich eingesetzt, was weitere Umweltbelastungen mit sich bringt, z.B. Elektronikschrott und Elektrosmog.

Bezug der Studie "Auf der Datenautobahn nach Ökotopia - Zur Nutzung der Telekommunikation für eine nachhaltige Entwicklung": Öko- Institut e.V., Postfach 6226, 79038 Freiburg

Nächster Artikel: Computerspiel zur Abfallvermeidung