ANU NRW: Standorte für "Recyclingpapier-Aktionskoffer" gesucht

Ausgabe direkt auswählen:

Suchen in allen Ausgaben:

ökopädNEWS
Februar 1997
Ausgabe Nr. 069

vorheriger Artikel | Inhaltsverzeichnis | nächster Artikel

Aus der ANU / aus Umweltzentren

ANU NRW: Standorte für "Recyclingpapier-Aktionskoffer" gesucht


Gemeinsam mit dem Verband der UmweltberaterInnen NRW (VUB) und der Verbraucherzentrale NRW (VZ) führte der ANU-Landesverband ein vom Umweltministerium NRW (MURL) finanziertes Projekt zum Thema "Papierverbrauch / Recyclingpapier-Einsatz" durch, um den in jüngster Zeit gesunkenen Anteil von Recyclingpapier bei Geschäftspost, Schulheften, Kopierpapier usw. zu fördern. Während der VUB mit Druckereien und Papierhändlern über den vermehrten Einsatz von Recyclingpapier verhandelte, erstellte die VZ durch Marktbegehungen in Schreibwaren- und Kopierläden eine Übersicht und führte verschiedene Aktionen durch. Die ANU vermittelte in mehreren Fortbildungsveranstaltungen für (Umwelt)PädagogInnen Hintergrundinformationen zu Rohstoffbilanzen und Papiersorten, entwickelte kreative Aktionsideen und erarbeitete Lehrer- und Schülermaterialien ("Papier und Alltag", "Papier und seine Geschichte", "Papier und seine Herstellung"). Dank der Förderung durch das MURL stellte die ANU darüber hinaus 10 Papier-Aktionskoffer, sog. "Schatzkisten", zusammen, die zu verschiedenen Themen eine reichhaltige Palette von Informations- und Aktionsmaterialien enthalten (Sachliteratur, Bilderbücher, Video, Dias, Schöpfrahmen, Wespennest usw. im Wert von 1000,- DM pro Koffer). Gesucht werden nun 10 oder mehr Standorte/Umweltzentren möglichst geographisch gleichmäßig über NRW verteilt, die die Kisten kostenlos erhalten und frei nutzen können, sich aber verpflichten müssen, sie auch an Dritte zu verleihen. Bei Interesse bitte spätestens bis 20. März 1997 melden.

Kontakt: ANU NRW, Barbara Maué, Mozartstr. 29, 53115 Bonn, Tel: 0228/657121 (p) oder 02241/243426 (d)

Nächster Artikel: ANU NRW: Jahreshauptversamlung in Bonn