IGU: Osteuropäische Umweltzentren auf Partnersuche

Ausgabe direkt auswählen:

Suchen in allen Ausgaben:

ökopädNEWS
Oktober 1997
Ausgabe Nr. 077

vorheriger Artikel | Inhaltsverzeichnis | nächster Artikel

Aus Verbänden und Arbeitskreisen

IGU: Osteuropäische Umweltzentren auf Partnersuche


Die Internationale Gesellschaft für Umwelterziehung und Umweltaufklärung e.V. (IGU) gibt aus Forum der Umweltbildungs- und beratungsaktivitäten im deutsch-polnisch-tschechisch-slowakischen Raum dreimal pro Jahr die Zeitschrift "Euroeko" heraus, die zeitgleich in den vier Sprachen erscheint (Abo 30,-DM/Jahr). Die IGU bietet deutschen Umweltzentren, die eine Kooperation mit einem Zentrum in den genannten Ländern suchen, ihre Unterstützung an. Geplant sind z.B. Fortbildungsseminare zu Themen wie Abfall, internationale Kooperation usw. Durch Klassenfahrten in diese Länder lassen sich persönliche Kontakte herstellen und dauerhafte Partnerschaften aufbauen. Geplant st darüber hinaus das Modellprojekt eines "Dreiländer-Kindergartens", der im Länderdreieck von Deutschland, Polen und Tschechien liegen soll und eine internationale Umelterziehung zum Ziel hat.

Bezug und Infos: IGU, Steinstr. 21a, ,35390 Gießen, Tel: 0641/37973

Nächster Artikel: AK Ökopädagogik München: City Bound - Erlebnispädagogik in de Stadt