Niedersächsischer Arbeitskreis Hollunderschule bietet Unterstützung an

Ausgabe direkt auswählen:

Suchen in allen Ausgaben:

ökopädNEWS
Dezember 1997
Ausgabe Nr. 079

vorheriger Artikel | Inhaltsverzeichnis | nächster Artikel

Neue Dokumentation

Niedersächsischer Arbeitskreis Hollunderschule bietet Unterstützung an


Ein graphisch hervorragend gestaltetes Faltblatt hat die Deutsche Umwelthilfe (DUH) Niedersachsen veröffentlicht. Es soll Lehrer, Eltern und Schüler dazu anregen, ihre Schul-Asphaltwüste in ein Sinnen-Erlebnis-Paradies umzuwandeln. Eine Landkarte listet bereits erfolgreiche Projekte auf, ein Ablaufplan verdeutlicht die einzelnen notwendigen Schritte. Geld zur Umsetzung kann über die DUH eingeworben werden. Das Projekt Hollunderschule wurde übrigens mit dem niedersächsischen Umweltpreis 1996 ausgezeichnet.

Kontakt: DUH, Goebenstr. 3a, 30161 Hannover, Tel: 0511/663480

Nächster Artikel: Handreichung "Der Waldläufer" für Schulausflüge empfohlen