Hitzefrei im März? Schülerarbeit zum Energiesparen

Ausgabe direkt auswählen:

Suchen in allen Ausgaben:

ökopädNEWS
August/September 1998
Ausgabe Nr. 087/088

vorheriger Artikel | Inhaltsverzeichnis | nächster Artikel

Materialien

Hitzefrei im März? Schülerarbeit zum Energiesparen


Ein Energiekonzept für vier Schulen in der Hansestadt Rostock ist unter Anleitung des Umweltbüro Nord e.V., des Umweltberatungszentrums von Rostock und der GRÜNEN LIGA e.V. in einer Schülerprojektarbeit entwikkelt worden. Zuerst wurden umfangreiche Daten, z.B.der Verbrauch elektrischer Energie, die Raumtemperatur und Daten zur Heizenergie erfaßt und mit der Situation in anderen Schulen verglichen. Daraus wurden anschließend Vorschläge zum Energiesparen abgeleitet. Sie zielen auf energiesparendes Verhalten, auf Umweltmanagement, die Optimierung der technischen Anlagen und auch auf Investitionen. Ein sechsseitiger Kurzbericht kann kostenlos bezogen werden beim Umweltbüro Nord e.V., Angeroder Straße 1, 18461 Pöglitz, Tel/Fax: 038320/50598, Internet: Http://www.in-mv.de/gesell/vereine/uwb , Kosten für das Gesamtkonzept: 30, - DM

Nächster Artikel: Ökologische Kinderrechte - Verpflichtungen aus der UNKinderrechtskonvention