FORUM UMWELTBILDUNG ins Leben gerufen

Ausgabe direkt auswählen:

Suchen in allen Ausgaben:

ökopädNEWS
August/September 1998
Ausgabe Nr. 087/088

vorheriger Artikel | Inhaltsverzeichnis | nächster Artikel

Neues aus der ANU

FORUM UMWELTBILDUNG ins Leben gerufen


Auf dem Weg zu einem AGENDA-Arbeitskreis Umweltbildung auf Landesebene in Rheinland Pfalz? Am 6. Juli vereinbarten die ANU-Rheinland-Pfalz, die nach Landespflegegesetz anerkannten Verbände, der Volkshochschulverband und Vertreter des Ministeriums für Umwelt und Forsten (MUF) sich in dem neugeschaffenen FORUM UMWELTBILDUNG regelmäßig über Belange der außerschulischen Umweltbildung zu informieren und auszutauschen. Angesiedelt sind diese informellen Treffen beim Ministerium für Umwelt und Forsten, welches auch die organisatorische Abwicklung übernimmt. Damit werden die Anliegen der Verbände an die Landesregierung auf kurzem Wege an das Umweltministerium und an die anwesenden Vertreter des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Welterbildung getragen. Um die Aufnahme aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse der Umweltbildung zu gewährleisten, wird auch ein Vertreter der Universität Landau mit dabei sein. Die Idee, einen runden Tisches Umweltbildung auf Landesebene zu schaffen, war bereits im Dezember 1997 von der ANU an das MUF herangetragen und von beiden gemeinsam vorbereitet worden.
Leider gelang es nicht, das Forum gleich als AGENDA-Arbeitskreis Umweltbildung zu etablieren, sodaß es u.a. von der konstruktiven Zusammenarbeit der Beteiligten und der Haltung der Landesregierung abhängen wird, inwieweit das FORUM UMWELTBILDUNG zu einer Keimzelle für Bildungsaktivitäten im Sinne der Agenda 21 und zu einem Kristallisatiosraum für trägerübergreifende Projekte weiterentwikkelt werden kann.

Informationen: ANU-Rheinland-Pfalz, Tel./Fax: 06321-355209

Nächster Artikel: Bundesfachtagung der ANU