Frischer Wind in Wuppertal - Die Station Natur und Umwelt erweitert ihr Programmangebot

Ausgabe direkt auswählen:

Suchen in allen Ausgaben:

ökopädNEWS
März 1999
Ausgabe Nr. 094

vorheriger Artikel | Inhaltsverzeichnis | nächster Artikel

Aus Umweltzentren

Frischer Wind in Wuppertal - Die Station Natur und Umwelt erweitert ihr Programmangebot


Die Umweltbildung und damit auch die Schaffung eines Umweltbewusstseins bei den BürgerInnen mit dem Ziel der Nachhaltigkeit ist nicht zuletzt durch den Agenda 21-Prozeß in den letzten Jahren unverzichtbar geworden. Die Station Natur und Umwelt in Wuppertal ist die größte kommunale Umweltbildungsstätte im Bergischen Land und bietet schon seit 15 Jahren ein umfassendes Angebot an Veranstaltungen. In diesem Jahr hat sich die Station personell verstärkt: die Diplom-Biologin Katja Hombrecher koordiniert nun für den Förderverein die Gruppenbetreuung. Ziel ist es, alle Bevölkerungsgruppen anzusprechen. Dazu reichen die Angebote von Naturerkundungen und Kindergeburtstagen im Grünen über Fantasy-Abenteuer für Teenager bis hin zu Naturspaziergängen für Senioren. Ein Programmschwerpunkt bleibt die Arbeit im Garten und auf dem Ackerlehrpfad.

Station Natur und Umwelt, Cronenberger Straße375 a, 42349 Wuppertal, Tel: 0202 / 5636291, Fax: 0202 / 5638071, e-Mail: stnu.wuppertal(at)t-online.de, internet: www.wuppertal.de/stnu/

Nächster Artikel: Berufsbegleitende Qualifizierung zur Umweltbildung