DIE: "Clearingstelle Umweltbildung" wieder aktiv

Ausgabe direkt auswählen:

Suchen in allen Ausgaben:

ökopädNEWS
März 1999
Ausgabe Nr. 094

vorheriger Artikel | Inhaltsverzeichnis | nächster Artikel

Aus anderen Verbänden

DIE: "Clearingstelle Umweltbildung" wieder aktiv


Die "Clearingstelle Umweltbildung" des Deutschen Instituts für Erwachsenenbildung (DIE) wird dank der Unterstützung durch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) in den nächsten zweieinhalb Jahren mit ihrer Vernetzungsarbeit weitermachen können. Ein Sachstandsbericht kann vom DIE angefordert werden. Der Schwerpunkt der zukünftigen Arbeit liegt auf "Multimedia in der Umweltkommunikation". Nähere Informationen können im Internet unter http://www.rz.unifrankfurt.de/die/MM abgerufen werden. Außerdem kann man sich auf der bundesweiten "Mailingliste Umweltbildung" eintragen lassen (z.Zt. 95 Teilnehmer).
Dr. Heino Apel, Leiter der Clearingstelle, hat einen Fragebogen entwickelt, um Bedarfe und Hintergründe zur Nutzung von Multimedia in der Umweltbildung zu checken.

Bezug: DIE, Heino Apel, Hansaallee 150, 60320 Frankfurt, Tel: 069/956260

Nächster Artikel: Die besondere Veranstaltung: 12. Luxemburger Umweltmesse "Oeko-Foire 99"