In eigener Sache:

Ausgabe direkt auswählen:

Suchen in allen Ausgaben:

ökopädNEWS
Mai 1999
Ausgabe Nr. 096

vorheriger Artikel | Inhaltsverzeichnis | nächster Artikel

ANU Netzwerk

In eigener Sache:


Liebe LeserInnen, "ökopädNEWS" gibt es in dieser Form als 6-seitigen Informationsdienst seit fast genau 8 Jahren. Mit viel jugendlichem Schwung und Unbekümmertheit starteten wir damals in Düsseldorf den Informationsdienst. Heute mit einen Auflage von ca. 900 Exemplaren wollen wir einen weiteren wichtigen Schritt unternehmen und ökopädNEWS nicht nur professioneller machen, sondern zugleich auch versuchen, die Basis zu vergrößern. Mit ökopädNEWS Nr. 97 stellen wir einen kleinen Rückblick aus den letzten 8 Jahren Arbeit zusammen. Dann beginnt eine neue Ära, denn ökopädNEWS wird mit dem neuen geplanten Informationsdienst "punkt.um" des ökom-Verlages, der auch die "Politische Ökologie" herausgibt, zusammengelegt. ökopädNEWS erscheint dann als Beihefter in der Mitte in etwa dem gleichen Umfang und berichtet aus der ANU, den Umweltzentren, den Umweltbildungsverbänden usw.
Zusätzlich wollen wir immer einen thematischen Schwerpunkt aufgreifen. "punkt.um" wird eine Mischung von Informationen aus Politik, Wirtschaft, Netzwerkinfos, Kommunalem gemischt mit Tips zu Veranstaltungen, neuer Literatur u.v.m. bieten. Auch sollen verstärkt Nachrichten aus dem Bereich der Umweltverbände wiedergegeben werden. Ein bunter, aber im Sinne der Agenda richtiger und wichtiger "Info-Mix", der Umweltschützer mit Bildungsthemen und UmweltpädagogInnen mit Fachinfos versorgt. Und der die Verbandgrenzen sprengen hilft, weil "punkt.um" überverbandlich berichten wird.
Ein schon längst überfälliger Schritt für alle, die über ihren Tellerrand schauen möchten. Wir laden Sie ein dazu! Alle AbonnentInnen erhalten zunächst drei Gratisausgaben des neuen Infodienstes kostenlos zugeschickt und können so selbst entscheiden, ob sie ihn abbestellen oder weiterlesen wollen. Viel Spaß also beim Lesen, sobald Sie "punkt.um" in den Händen halten.

Guten Mutes optimieren wir dennoch unser Internetangebot www. umweltbildung. de weiter. Mehr als bisher werden die Inhalte der ökopädNEWS in die Rubriken im Internet einfließen. Der Veranstaltungskalender zum Selbsteintragen ist ein voller Erfolg. Mehr als 15 Umweltzentren haben bereits ein Passwort unter dem Button Veranstaltungen beantragt und können Ihre Angebote selbst stets aktuell im Internet präsentieren -selbstverständlich kostenlos. Damit das Eintragen noch weniger bei Telefon- und Personalkosten zu Buche schlägt, planen wir demnächst eine Verbesserung: dann können Voreinstellungen für das Benutzerprofil eingegeben werden, so daß Name und Anschrift nicht wiederholt werden müssen. Abgelaufene Veranstaltungen werden nach Ablauf einer Frist automatisch gelöscht.
In Zukunft möchten wir mehr solcher Mitwirkungsmöglichkeiten am Internet anbieten: Neuigkeiten aus Umweltzentren können dann ebenso leicht eingetragen werden wie Steckbriefe zu neuen Materialien. Dafür brauchen wir allerdings noch etwas Zeit. Genauso wie für weitere "Umbauarbeiten", die www.umweltbildung.de zu einem Knotenpunkt der Umweltbindung in Verbänden machen sollen. Unser Tip: Aktuelle Informationen für Umweltzentren via Mailingliste gewünscht? Einfach e-mail Adresse an das ANU Netzwerk schicken!

Ihr Netzwerk-Team Birgit Farnsteiner, Jürgen Forkel-Schubert & Ralf Behrens

Nächster Artikel: Computerawendungen für Besucher - Verbreitung und Evaluation