Mobile 21 - Umweltbildung und Globales Lernen

Ausgabe direkt auswählen:

Suchen in allen Ausgaben:

ökopädNEWS
November 1999
Ausgabe Nr. 100

vorheriger Artikel | Inhaltsverzeichnis | nächster Artikel

Aus Verbänden und Arbeitskreisen

Mobile 21 - Umweltbildung und Globales Lernen


Ziel des von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt geförderten einjährigen Projektes war es, Modelle einer Bildung für nachhaltige Entwicklung durch Integration von Umweltbildung und Globalem Lernen abzubilden. Mitarbeiter von zwanzig Bildungseinrichtungen aus verschiedenen Bundesländern und mit unterschiedlichen Arbeitsschwerpunkten (unter ihnen Umweltzentren und Dritte-Welt-Einrichtungen) besuchten sich gegenseitig für zwei Tage, um von einander zu lernen und dabei einmal "über den Tellerrand zu schauen". Von jedem Besuch wurde ein kurzer Bericht erstellt, der Einblicke bietet, was bei der eigenen Umsetzung einer Bildung für Nachhaltigkeit noch fehlt. Aus den persönlichen Kontakten sind inzwischen mehrere Projekte zur Zusammenarbeit und Vernetzung im Bereich Umwelt und Globales Lernen entstanden. Kostenloser Bezug der Broschüre "Mobile 21" gegen Porto bei

Mareike Molkewehrum, Landesinstitut für Schule, Am Weidedamm 20, D-28215 Bremen, Fon/Fax ++49/(0)421/14476, Email mareike(at)schule.bremen.de

Nächster Artikel: ToolBox für Agenda-ModeratorInnen