AGJ: 10 Jahre UNKinderrechtskonvention

Ausgabe direkt auswählen:

Suchen in allen Ausgaben:

ökopädNEWS
November 1999
Ausgabe Nr. 100

vorheriger Artikel | Inhaltsverzeichnis | nächster Artikel

Aus Verbänden und Arbeitskreisen

AGJ: 10 Jahre UNKinderrechtskonvention


Anläßlich des zehnten Geburtstages der UN-Kinderrechtskonvention (KRK) findet vom 15.-20.November dieses Jahres eine Woche der Kinderrechte mit einem Festakt am 20.11.99 in Berlin statt. Die Bundesregierung ratifizierte am 6.3.1992 die KRK. Als unabhängiges Gremium wurde die "National Coalition" ins Leben gerufen, in der neben der ANU über 80 weitere Verbände und Organisationen vertreten sind. Der von der Arbeitsgemeinschaft für Jugendhilfe (AGJ) koordinierte Zusammenschluß soll durch einen umfassenden gesellschaftlichen Dialog die politische Arbeit und Umsetzung durch die Bundesregierung überwachen und begleiten. Die in der Agenda 21 geforderte Beteiligung von Kindern und Jugendlichen auf lokaler Ebene kann als wichtigster Motor zur Umsetzung der "ökologischen Kinderrechte" angesehen werden. Diskutiert wird derzeit u.a. die Einführung einer Verbandsklage von Organisationen, die sich für gesundheitliche und ökologische Belange von Kindern einsetzen. Jedes Jahr findet außerdem ein Wettbewerb zu kinderfreundlich gestalteten Angeboten im Internet für, von und über Kinder und Jugendliche statt. Sieger waren 1998 www.greenpeace.de, www.rare.de/lina und www.fly.to/ftc. (Informationen bei Marc Köster, Infostelle Kinderpolitik, , Fon ++49/(0)3=/27560231, Fax 2795634)

NC c/o AGJ, Haager Weg 44, D-53127 Bonn, Fon ++49/(0)228/91024.0, Fax .66, Email agjnc(at)aol.com

Nächster Artikel: Netzwerk "École et Nature" in Frankreich