Umweltschutz im Beruf

Ausgabe direkt auswählen:

Suchen in allen Ausgaben:

ökopädNEWS
November 2001
Ausgabe Nr. 121

vorheriger Artikel | Inhaltsverzeichnis | nächster Artikel

Weiterbildung / Beruf

Umweltschutz im Beruf


Einen guten Überblick über neue Literatur und Forschungsprojekte aus der Arbeitsmarkt- und Berufsforschung bietet die "Informationsmappe Umweltschutz in Ausbildung, Beruf und Beschäftigung - Dokumentation 2000-2001". Die soeben erschienene siebte und letzte Ergänzung weist darauf hin, dass Umweltschutz immer häufiger durch Wörter wie Umweltmanagement, Umweltabgaben oder den inflationär gebrauchten Begriff der Nachhaltigkeit abgelöst wird. Hervorgehoben wird die neue, erweiterte Bedeutung der Qualität und der Zukunft der (Erwerbs-)Arbeit. Sie wird besonders in dem von der Hans-Böckler-Stiftung geförderten Verbundprojekt "Arbeit und Ökologie" dokumentiert. Soll das künftige Arbeiten am Leitbild der nachhaltigen Entwicklung gemessen werden, ist ein Paradigmenwechsel auch in der Umweltbildung hin zu einer Bildung für nachhaltige Entwicklung unerlässlich.

Bezug: Gegen 30 Mark kann die Informationsmappe beim Zentralamt der Bundesanstalt für Arbeit, Dr. Gerlinde Peemüller, Regensburger Str. 106, D-90478 Nürnberg, Fon ++49/(0)911/179.3015, Fax .5999, E-Mail gerlinde.peemueller(at)iab.de bestellt werden.

Nächster Artikel: Naturerlebnispfad im Kinderwald Hannover